London Dez. '09

17. Dec. 2009
London Bridge bei Nacht

Im Dezember 2009 haben wir uns kurzfristig entschlossen, einen kurzen Weihnachtstrip für ein verlängertes Wochenende, nach England zu starten.


Dazu habe ich meine zwei kl. Schwestern eingeladen und Lupo hat sich auch unserer Reise angeschlossen. Ein nette und kleine Gruppe is so im Vereinigten Königreich unterwegs.


Abflug ist in München. Wir entscheiden uns, einen Shuttledienst nach und von München zu nehmen. Nach einem kurzen Flug landen wir in England, Heathrow-Airport. Dann kaufe ich gleich ein Kombiticket für die U-Bahn, dann per Underground zu unserem schönen Hotel. K+K Hotel George. Eine Top Empfehlung an alle, die auch mal London besuchen möchten. Das 4-Sterne Haus hat ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Einzig die Drinks an der Bar sind etwas teuer. Sonst Top ausgestattet, hervorragendes Frühstücksbuffet und großteils freundliche Mitarbeiter.


Gleich nach der Ankuft im Hotel, haben wir unser gigantisches Sightseeing-Programm gestartet. Da ich bereits unzählige Male in London bzw. England war, kenne ich die Stadt bereits sehr gut.

Unsere Programmpunkte für die nächsten 2 1/2 Tage waren:



  • Ripley's Belive it - or not

  • Trafalgar Square

  • Sherlock Holmes - Pub

  • Tower of London

  • London Bridge inkl. neuem Museum

  • Big Ben

  • Changing of the guards

  • Jail Museum

  • Madamme Toussauds

  • Harrod's

  • London Eye

  • viele kleine Sehenswürdigkeiten, neben der Strasse

  • unzählige Cafe's und Restaurant's

  • China Town

  • uvm.

Zu empfehlen ist, ein Kombiticket für die U-Bahn sowie manche Museen bzw. Sehenswürdigkeiten zu kaufen. Preislich erspart man sich so etwas.


Einige Tickets habe ich bereits von zu Hause aus bestellt und gekauft. Mit dieser Art, kann man bei den Sehenswürdigkeiten einen eigenen Nebeneingang in Anspruch nehmen und umgeht so lange Wartezeiten.


Erschreckend war es, fast keine original British-Pubs mehr zu finden. Nur noch die modernisierten Versionen dessen. So leider auch kein original Pub-Food mehr. Jedoch haben sich die Restaurants um 180° gebessert. Preislich in Ordnung und geschmacklich sehr gut. Hier jedoch sollte man sich früh genug um einen Tisch umsehen, da diese Lokale immer gut besucht sind. Unser Favorit war dann das Steak-House am Trafalgar Square.  


Wir haben viel in London zu Fuß gemacht. So haben wir immer wieder was neues Entdeckt und auch erlebt, was man im Bus oder der U-Bahn nicht gesehen hätte.


So auch ein schönes Pub-Restaurant, The Anchor. Ein Uriges Haus, liebevoll erhalten und geführt. Hier bekommt man einen guten Kaffee und auch Kuchen.


Wir hatten im gesamten ein umfangreiches Wochenende und auch sehr viel gesehen und erlebt. Mehr Eindrücke seht ihr in der Bilderecke. Für Infos und Tipps stehe ich gerne zur Verfügung.

Alpenhotel Tyrol Motorradhotel Achensee
Motorradhotel Achensee
It's a WokaWeb