Maastricht

10. May. 2010
Maastricht

Nach Rüdesheim, war Maastricht auf unserem Reiseplan.


Parken ist hier eine regelrechte Herausforderung.


An Feiertagen und Wochenenden sind alle Parkplätze restlos überfüllt.
Nur noch parken, außerhalb der Stadt, ist hier möglich.
Aber Vorsicht! Nur auf markierten Parkplätzen parken und auf alle Schilder achten, die in der näheren Umgebung angebracht sind.


Wir hatten zwar auf einem markierten Parkplatz geparkt, jedoch ein kleines Schild übersehen. 64,-- Euro Strafe.
Allerdings haben wir bis heute nichts bezahlt und auch keine Zahlungsaufforderung erhalten. War wohl der Auslandaufwand höher als die Strafe selbst.


Maastricht bieten ein abwechslungsreiches Angebot.
Von der Altstadt zum Hafengelände, von der modernen Shoppingmeile bis hin zu bezaubernden Cafes.


Einzigartig ist hier eine Kirche, welche heute ein Bücherladen ist.
Die Kirche wurde aus Geldmangel aufgegeben und ein findiger Kaufmann hat sogleich einen XXL-Büchershop daraus gemacht. Ein skuriles Erlebnis allemal.  

Alpenhotel Tyrol Motorradhotel Achensee
It's a WokaWeb