New York - Washington

01. Apr. 1998
White house

10 Tages-Trip von New York nach Washington über Philadelphia Atlantic City.


Mit dabei:
Strauss Roland
Strauss Wilfried
Lothersberger Helmut


Gebucht wurde nur der Hin- sowie Rückflug nach Amerika, ebenso wie die Unterkünfte.
Alles andere wurde vor Ort selbst organisiert.


New York
Die Weltmetropole schlecht hin. Glamour, Verrücktheit, Edelmut, Giganternie und Armut sind hier vertreten. Nach dem Check-In erkunden wir New York, meist zu Fuß.


So können wir nach dem tragischen Ereignissen vom 11. September, nun sagen, dass wir noch das Glück hatten, die Twin Towers zu sehen und zu besichtigen.
Einige Male haben wir vom Dach der Tower auf die Stadt geschaut. Zu Sonnenaufgang, am Tag und zum Sonnenuntergang bis hinein in die Nacht, mit seiner unglaublichen Skyline.


Hier gibt es rund um die Uhr was zu sehen und zu erleben. Auch das Empire State Building war zwei Mal unser Ziel. Ein aufwendiges Gebäute, mit viel Marmor und Liften in Kupfer gearbeitet.


Natürlich haben wir auch die Freiheitsstatue besichtigt und aus der berühmten Fackel einen Blick auf NY geworfen.


Per Greyhound lines, geht unsere Reise weiter über Philadelphia, wo wir die Friedensglocke sehen, nach Atlantic City. Hier checken wir im Donald Trump Hotel "Tatsch Mahal" ein. Ein Casino Erlebnis der Superlative.


Nach einer glitzernden Nacht mit Automaten, Roulettetischen und Black Jack fahren wir weiter nach Washington.


Das weiße Haus, das Capitol, Monument und das Pentagon werden hier besichtigt. Im Capitol, konnten wir sogar mit den Politikern gemeinsam das Lunch in der Kantine einnehmen.


Rückreise nach Tirol. Nach erlebnisreichen 11 Tagen.


 

Alpenhotel Tyrol Motorradhotel Achensee
It's a WokaWeb